News Fachgruppe Frauen

Dem Lobbyismus auf der Spur – Fundraiserinnen spazierten durch Berlin

Am Bundespresseamt ging es am 5. Juli los, auf den Spuren der Lobbyisten, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise versuchen, die Interessen ihrer Organisationen im politischen Leben in Berlin durchzusetzen: mal offen, mal ganz im Geheimen. So gibt es Initiativen, die keine direkte Lobbyarbeit, sondern Meinungsmache betreiben, um das gesellschaftliche Klima, die Akzeptanz ihrer Arbeit und ihrer Produkte in der Gesellschaft zu verbessern. Gleich hinter dem Bahnhof Friedrichstraße findet man die Initiative für Neue Soziale Marktwirtschaft, die jährlich 7 Mio. von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektroindustrie erhält, um für mehr Verständnis für den „Unternehmergeist“ zu werben. Für Neulinge oder Organisationen in Berlin, die es selber nicht schaffen Kontakte zu knüpfen, gibt es reichlich Agenturen, die bei der Netzwerkarbeit unterstützen. „Es war eine super Tour und ich habe viel lernen dürfen“, sagte Miriam Wagner-Long, stellvertretende Vorsitzende des DFRV.

Als ein Treffpunkt für Lobbyisten gilt das Unter den Linden ansässige Café Einstein. Dort beendeten die Fundraiserinnen ihren Spaziergang und konzentrierten sich im Anschluss auf  Austausch und Informationen: Heike Hassel von der d.a.n.k.e. agentur meldete zurück: „Der Rundgang mit Lobbycontrol war super interessant und informativ und ich bin sehr gerne dafür aus Düsseldorf gekommen. Das anschließende Beisammensein im „Einstein“ mit Austausch und Kennenlernen hat das Ganze wunderbar abgerundet. Alles in allem ein toller bereichernder Tag. Komme gerne wieder!“ Auch Vertreterinnen von Organisationen aus Berlin fanden die "Frauen on Tour"-Veranstaltung sehr gelungen: "Ich begrüße es sehr, wenn sich Frauen vernetzen und dabei auch noch Wichtiges erleben und guten fachlichen Input erhalten, wie bei dem "Frauen on Tour"-Spaziergang mit Lobbycontrol. Ich freue mich schon auf die nächste Tour in Berlin,“ erklärte Christa Stolle, Geschäftsführerin von TERRE DES FEMMES.

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: