Pressemitteilungen 2014

Leider kein Aprilscherz

Deutscher Fundraising Verband kritisiert weitere Portoerhöhung der Deutschen Post

(Berlin, 1.4.2014)  Erst zu Beginn dieses Jahres hat die Deutsche Post mit einer Erhöhung des Portos auf Standardbriefe von sich reden gemacht. Nun hat sie gestern in einem Schreiben bereits die nächste Preissteigerung bekannt gegeben, die zum 1. Juli 2014 greifen soll und unter anderem Infopost-Versendungen betrifft. Eine Preissteigerung um satte 12 Prozent, für ein Produkt, das insbesondere auch von Non-Profit Organisationen intensiv genutzt wird.

Arne Peper, Geschäftsführer des Deutschen Fundraising Verbands, ist entsetzt: „Für die Erfüllung ihrer satzungsgemäßen Zwecke sind Non-Profit Organisationen auch auf die Versendung von Briefen angewiesen, zum Beispiel zur Information über aktuelle Projekte. Außerdem sind Non-Profit Organisationen in Deutschland ganz normal mehrwertsteuerpflichtig. Die neue Preiserhöhung der Deutschen Post trifft sie daher in vollem Umfang. Millionen Euro an Spendengeldern werden so zukünftig für Porto draufgehen, anstatt dort anzukommen, wo sie dringend benötigt werden: In den Projekten selbst.“

Gerade ältere Spender sind für Organisationen immer noch in erster Linie auf dem Briefweg erreichbar. Dabei gibt es auch keinen Unterschied, ob es sich um eine kleine Organisation handelt, oder um einen der großen Namen.

„Wir als Deutscher Fundraising Verband möchten daher hiermit an die gesellschaftliche Verantwortung der Deutschen Post appellieren und außerdem die politischen Entscheidungsträger auffordern, nicht-profitorientierte Organisationen stärker durch Sondervereinbarungen zu unterstützen. Denkbar wäre beispielsweise eine Rückvergütung der Mehrwertsteuer auf das Porto, so wie es in Österreich bereits existiert“, so Arne Peper weiter.

Der Deutsche Fundraising Verband

Der Deutsche Fundraising Verband ist der bundesweite Fachverband für das Non-Profit-Marketing und Spendenwesen. Zu seinen rund 1.300 Mitgliedern zählen die Spendenexperten aller großen Non-Profit-Organisationen in Deutschland. Der DFRV vertritt die Interessen des Fundraisings in Politik und Öffentlichkeit, fördert die Professionalisierung des Berufszweigs sowie die Umsetzung ethischer Prinzipien in der Branche.

 

Pressekontakt:

Arne Peper
Geschäftsführer
T: 0170-3179830
peper@fundraisingverband.de

 

Die Pressemitteilung als pdf zum download finden Sie hier

 

Kommentare (1)

  1. Horst Kellermann:
    02.07.2014 um 04:41

    Ein sehr interessanter Artikel, der mir aus der Seele spricht. Auch uns als Lettershop trifft die Portoerhöhung für Infopost der Deutschen Post sehr hart. Viele Kunden werden weniger Infopost Sendungen kuvertieren und versenden lassen, das sie Kosten einsparen werden. So werden in vielen Lettershops auch Arbeitsplätze weg fallen. Aber die Prfitgier der Deutschen Post kennt halt keine Grenzen.

Kommentar schreiben





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: