Pressemitteilungen_2016

Vorstandspreis für Passau: Eine ganze Stadt packt bei den Flüchtlingen mit an

Deutscher Fundraising-Preis 2016: Sonderpreis des Vorstandes geht an die Stadt Passau und die Initiative „Passau verbindet“

(Berlin, 4. April 2015) Passau und seine Bürger haben gezeigt, dass eine Stadt zusammenstehen kann und anpackt, wenn es notwendig ist. Statt über die Flüchtlinge zu diskutieren, sind die Menschen dort in Passau als Anlaufstelle und Drehkreuz flüchtender Menschen mit ihrer Hilfsbereitschaft ein Vorbild für alle Menschen in Deutschland geworden. Aus diesem Grund wird der Deutsche Fundraising Verband (DFRV) aus Berlin der Stadt sowie der Initiative „Passau verbindet“ den Vorstandspreis 2016 zusprechen. DFRV-Vorsitzender Dr. Martin Dodenhoeft erläutert die Entscheidung des Vorstandes: „Jürgen Dupper, Urban Mangold und Erika Träger sind Bürgermeister der Stadt Passau. Sie stehen zusammen mit ihrer Verwaltung unbeirrt zum ,Wir packen das‘ und ermutigen und unterstützen so immer wieder die freiwilligen und hauptamtlichen Helferinnen und Helfer.“ Besonders beeindruckt hat den Fundraising Verband als Dachorganisation aller in Deutschland tätigen professionellen Spendensammler das Netzwerk ,Passau verbindet‘. Es nehme überaus engagiert und effektiv den Mut der Freiwilligen und ihre Einsatzbereitschaft auf, koordiniere die enorme Hilfsbereitschaft und lenke sie ganz unbürokratisch dahin, wo sie konkret benötigt wird. „Beide sind sie vorbildliche Fundraiser im besten Sinn.“, bewertet das Dr. Dodenhoeft.

Der Deutsche Fundraising Verband (DFRV) vergibt jährlich den Deutschen Fundraising-Preis in verschiedenen Kategorien. Er gilt besonders zur Herausstellung von preiswürdigen Spendenprojekten. Der „Sonderpreis des Vorstandes“ ist dabei Ausdruck der Wertschätzung besonderer Verdienste um die Entwicklung der Kultur des Gebens. In diesem Jahr fiel die Entscheidung des Vorstands auf die Stadt Passau, sowie die Initiative „Passau verbindet“. Beide stehen stellvertretend für die zahlreichen ehren- und hauptamtlichen „Ermöglicher“ in Deutschland, die eine ungeheure Welle an freiwilligem Engagement in einer noch nicht gekannten Größenordnung verwirklicht haben, zum Wohle unzähliger hilfebedürftiger flüchtender Menschen. Überreicht wird der Preis am 28. April auf dem Deutschen Fundraising Kongress an Bürgermeisterin Erika Träger stellvertretend für alle engagierten Bürger/innen der Stadt.

Die Preisträger der acht weiteren Kategorien, über die die Jury des Deutschen Fundraising-Preises entscheidet, werden in Kürze bekannt gegeben. Der Deutsche Fundraising-Preis ist der bundesweit wichtigste Branchenpreis. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören unter anderem:  „Rechts gegen Rechts – der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands“, Pfarrer Franz Meurer, Amnesty International Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., Oxfam Deutschland e.V. und Eske Nannen.

 

Der Deutsche Fundraising Verband

Dem Deutschen Fundraising Verband gehören rund 1 300 Mitglieder an. Er vertritt die Interessen sowohl der einzelnen Fundraiser als auch der im Dritten Sektor tätigen gemeinnützigen Organisationen und der sie unterstützenden Dienstleister in Deutschland, fördert die Professionalisierung des Berufszweigs sowie die Umsetzung ethischer Prinzipien in der Branche.

 

Der Deutsche Fundraising Kongress

Der Deutsche Fundraising-Kongress ist das größte Branchentreffen im deutschsprachigen Raum. Hier treffen sich einmal im Jahr rund 800 Fundraiserinnen und Fundraiser aus dem In- und Ausland zum Erfahrungsaustausch. Er dient sowohl der fachlichen Weiterbildung als auch dem Knüpfen von Netzwerken und ist ebenfalls ein Ort der Diskussion über die Bedeutung des Engagements gemeinnütziger Organisationen und die Gestaltung der Rahmenbedingungen für das wirtschaftliche und ethische Handeln im Dritten Sektor. Der 23. Deutsche Fundraising-Kongress vom 27. bis 29. April 2016 in Berlin statt.

 

 

Pressekontakt:

Arne Peper
Geschäftsführer
T: 0170-3179830
peper@fundraisingverband.de

 

Die Pressemitteilung als pdf zum download finden Sie hier

 

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: