Pressemitteilungen_2017

Vorbildlich: Mit einer leeren Titelseite für Spenden werben

Deutscher Fundraising Verband lobt Aktion des Hamburger Abendblatts

(Berlin, 16. Juni 2017) Der Deutsche Fundraising Verband lobt die aktuelle Aktion des Hamburger Abendblatts: Am 13. Juni zeigte deren Titelseite weder Aufmacher noch Schlagzeilen oder ein Titelbild, sondern nur einen kurzen und knappen Spendenaufruf an die Hamburger Bevölkerung: „Manchmal gibt es Wichtigeres als Nachrichten – Helfen Sie mit?!“

Mit der Aktion macht das Abendblatt auf die aktuelle humanitäre Katastrophe in Afrika und dem Jemen aufmerksam. Im Blatt selbst wurden außerdem noch der Kommentarbereich und eine weitere Seite mit Hintergründen dem Thema gewidmet.

„Eine sehr mutige Aktion, die Seh- und Lesegewohnheiten ihrer Leserschaft zu brechen, um sie zum Spenden für einen guten Zweck zu motivieren“, zeigt sich Arne Peper, Geschäftsführer des Deutschen Fundraising Verbands, von der Kampagne des Hamburger Abendblatts beeindruckt. „Hier zeigt sich in vorbildlicher Weise die Kultur des Gebens, für die wir uns als Deutscher Fundraising Verband stark machen“, betont er weiter. „Es gibt allerdings viele vergessene und unbekannte Katastrophen, die Hilfe und Unterstützung durch Spenden benötigen. Es wäre schön, wenn weitere Redaktionen den vielen gemeinnützigen Organisationen mit fördernden Artikeln helfen würden.“

Deutscher Fundraising Verband e.V.

Der Deutsche Fundraising Verband e.V. vertritt die Interessen der einzelnen Fundraiser, der im Dritten Sektor tätigen gemeinnützigen Organisationen und der sie unterstützenden Dienstleister in Deutschland. Er fördert die Professionalisierung des Berufszweigs sowie die Umsetzung ethischer Prinzipien in der Branche. Ihm gehören 1.300 Mitglieder an.

Pressekontakt:

Arne Peper
Geschäftsführer Deutscher Fundraising Verband e.V.
Brüderstraße 13
10178 Berlin
T: 0170-3179830
peper@fundraisingverband.de
www.fundraisingverband.de

 

Die Pressemitteilung als pdf zum download finden Sie hier

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen: