Würzburg

Informationen zur Regionalgruppe Würzburg

Sie ist eine der kleinen, aber flächenmäßig eine der größten und beständigsten der Regionalgruppen des Deutschen Fundraising Verbands: die Regionalgruppe Würzburg.


Im November 1998 wurde sie von Brigitte List-Gessler und Stephanie Meyer-Steidl gegründet, von 2004-2007 von Christiane Hertrich und Ulf-D. Schwarz und im Jahr 2008 von Daniela Meid und Stefan Kern übernommen. Aktuell sind Sonja Becker und Stefan Kern für die Koordination der Regionalgruppe zuständig.


Den räumlichen Mittelpunkt bildet Würzburg, wobei der Radius von Heilbronn bis Coburg und von Bamberg bis nach Aschaffenburg reicht. Neben Mitgliedern ist der Kreis der Teilnehmenden auch für Ehrenamtliche offen.


Die Regionalgruppe trifft sich 4x im Jahr in Würzburg. Dort werden Vorträge von Fachleuten zu unterschiedlichen  Themenwerden, wie "DZI – Das Spendensiegel“, "Ethik im Fundraising“, "Direktmarketing - Direct Mail – Spendenmailings“, "Ehrenamtliche – Freiwillige gewinnen und motivieren“, „EU-Fundraising“, „Spendenbriefe“ und vieles mehr angeboten.


Eine Besonderheit sind die Exkursionen, die einmal jährlich, i.d.R. mit der Regionalgruppe Nürnberg stattfinden. Dabei werden mehrere Organisationen am Zielort besucht und sich über aktuelle Fundraising-Themen und Erfahrungen ausgetauscht. Es fanden bisher folgende Exkursionen statt:


2005    Bamberg        
2006    Würzburg
2007    Nürnberg
2008    Nürnberg
2009    Würzburg (u.a. Blindeninstitutsstiftung und Wildwasser e.V.)
2010    Nürnberg-Rummelsberg
2011    Würzburg (Stiftungshauptstadt)
2012    Heilbronn (geplant)

Natürlich kommen dabei auch die Geselligkeit und das gegenseitige Kennenlernen nicht zu kurz. Dies ist überhaupt ein wichtiges Kennzeichen der Regionalgruppe, nämlich der kollegiale und familiäre Austausch in netter Atmosphäre. Kosten für die Teilnahme an Vorträgen und Exkursionen werden nur in der Höhe erhoben, in denen sie anfallen, so dass sie auch für Ehrenamtliche erschwinglich sind.